Skymaster-Paragliding

fliegen lernen im Hochschwarzwald

Photo by:  Photo by:  Photo by:  Photo by:  Photo by:  Photo by:  Photo by:  Photo by:  Photo by:  Photo by:

Bernau Übungshang

Die Anforderungen an ein geeignetes Schulungs­gelände für Gleit­schirm­piloten sind viel­fältig. Deshalb ist es kein Zufall, dass wir unseren Standort mitten im Hoch­schwarz­wald gewählt haben.
Im Bernauer Hoch­tal finden sich ideale Vor­aus­setzungen für die Grund­aus­bildung. Ein­gebettet in saftige Wiesen und nahezu hindernis­frei präsentiert sich das Lehen­köpfle, unser meist­genutzte Übungs­hang. Keine Hoch­spannungs­leitung oder öffent­liche Straße irritiert den Neuling, der sich voll und ganz auf sein Fluger­lebnis konzentrieren kann. Hier sind schon über zwei­tausend Piloten flügge geworden. Und Du kannst es auch.

Foto von Erich Meyer www.vogelperspektiven.de

Mit zunehmendem Können wird bei den Kursen die Flughöhe allmählich gesteigert. Wir verfügen über mehrere abge­stufte Gelände, die alle aus­drück­lich für die Aus­bildung zu­ge­lassen worden sind. Zum Schluß stehen Flüge mit einem Höhen­unters­chied von 500 m auf dem Programm.

Wiesental Höhenflug

Rings um das Schwarzwaldstädtchen Schönau im Wiesen­tal finden sich bei den Gemeinden Fröhnd und Aitern Start­plätze für alle Wind­richtungen. Der Gleit­schirm­club Wiesen­tal betreut diese Gelände. Neben unserem flug­schul­eigenen Fahr­zeug steht für Club­mit­glieder und Gast­piloten ein club­eigener Klein­bus für den Trans­port zur Verfügung.
Für die Höhenflug­schulung sind die kurzen Wege zwischen den Start­plätzen ideal, sollte der Wind wechseln. Die Wind­ge­schwindig­keiten im Wiesen­tal sind auf­grund geo­grafischer Besonder­heiten moderater als in anderen Tälern und kommen damit den Bedürf­nissen der Flug­schüler entgegen.

Ittenschwander Horn

Schneckenkopf

Aitern

Landeplatz Schönau